· 

Olé... wir fahrn zum Port nach Barzelonaaa ⛴

Eine ganze Weile brausen wir am Meer entlang. Sonntag früh ist noch nicht viel los auf den Straßen. Im Wasser tummeln sich schon die ersten Surfschüler. Wellen sind aber kaum zu sehen, gut für uns: das lässt auf eine ruhige Überfahrt nach Tanger hoffen. 

Die Sonne scheint und je näher wir Barcelona kommen umso mehr Verkehr. Kurz vor dem Hafen Stau, komisch das meine Sitzheizung immer erst ab 26 GradAußentemperatur und über 100 Grad Wassertemperatur am Moped funktioniert 🙄 könnte daran liegen dass ich sie beim Kauf nicht bestellt hab. 
Das richtige Mauseloch zum Schiff zu finden ist nicht ganz ohne, aber nach einer kleinen Ehrenrunde vor der Hafeneinfahrt klappt es dann auf den zweiten Anlauf. 
Ein netter Franzose mit einer wüstentauglichen AfricaTwin sagt uns wo wir einchecken und die Papiere stempeln lassen können.
Warum man 4 h vor dem Ablegen der Fähre da sein muss versteht man erstmal nicht. Aber vermutlich auch damit man genug Zeit zum entspannen hat.
 
Interessant was alles unterwegs ist nach Marokko. Es wollen wohl einige in die Wüste.


Viel los ist nicht, die Fähre kommt von Genua und ist wohl schon ziemlich voll.


26 h soll die Überfahrt dauern. Wir freuen uns. Irgendwie gehört das schon fast wie ein Ritual zu unseren Reisen. Auf dem Meer ist es halt auch sehr schön, zumindest bei solchem Wetter.

AHOI ⛴😎

Kommentar schreiben

Kommentare: 0